15.02.2018

Gespräche mit der SPD und mit dem Bund der Steuerzahler

der dbb sh wirbt in Politik und Verbänden für seine Positionen

Voraussetzung für eine erfolgreiche Interessenvertretung ist, dass möglichst viele relevante Organisationen und Personen wissen, wo den Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Schuh drückt und möglichst auch von den Argumenten des dbb sh überzeugt werden können. Deshalb führt der dbb sh regelmäßig eine Reihe von Gesprächen - zuletzt mit dem...

Weiterlesen..
07.02.2018

Einkommensrunde für Bund und Kommunen

Forderungen beschlossen - gute Ergebnisse werden auch in Schleswig-Holstein dringend gebraucht

„Die Einkommensrunde für Bund und Kommunen muss dringend dafür sorgen, dass der öffentliche Dienst seinen Personalbedarf wieder verlässlich decken kann. Das gelingt nämlich auch in Schleswig-Holstein häufig nicht mehr“, warnt dbb Landesbundvorsitzender Kai Tellkamp, der der dbb Verhandlungskommission für die Tarifverhandlungen angehört. „Die heute...

Weiterlesen..
05.02.2018

dbb-Forderung erfüllt:

Stellenobergrenzenverordnung des Landes ist passé

Seit Februar gelten im Schleswig-Holsteinischen Landesdienst keine Stellenobergrenzen mehr. Die entsprechende Landesverordnung wurde nicht verlängert, sie ist ersatzlos ausgelaufen. Dies entspricht einer Forderung des dbb sh. Denn es ist zum Beispiel nicht in Ordnung, wenn eigentlich sachgerechte Beförderungen durch pauschale Obergrenzen...

Weiterlesen..

News der dbb Bundesorganisation